Featured Video Play Icon Video: Deutsche Welle

Afro.Deutschland – Wie schwarze Menschen ihre deutsche Heimat erleben

Extradienst – Vor einigen Jahren organisierte ich im Rahmen des Bundestagswahlkampfes der Grünen-MdB Katja Dörner im Brückenforum in Bonn Beuel eine Veranstaltung zum Thema „Schwarz in Deutschland“. Heute wird von vielen deutschen Medien kenntnisfrei über „No-Go-Areas“ gejammmert, wo die Kriminalität angeblich überhand nehme. Schwarze Menschen in Deutschland dagegen sind äußerst fachkundig, was solche „No-Go-Areas“ betrifft, weil sie es von Kindesbeinen an lernen.

Damals im Brückenforum waren der beste Freund und Laiendarsteller des ermordeten Oury Yalloh, Moussa Conde, die Bonnerin Aicha Moumouni und die im DDR-Dessau als Kind einer weißen alleinerziehenden Mutter aufgewachsene Kölnerin Amina Johannsen (heute u.a. stellv. Mitgl. d. WDR-Rundfunkrates) zu Gast. Es war, auch was den Besuch durch Afrodeutsche betraf, eine im ambivalenten Sinne einmalige Veranstaltung.

Jetzt hat sich erfreulicherweise die Deutsche Welle des Themas „Afro.Deutschland“ angenommen. Der gleichnamige Dokumentarfilm ist hier abrufbar und wird in den nächsten Tagen auch durch mehrere öffentlich-rechtliche TV-Programme wandern.

Sie sollten ihn nicht verpassen!

via: Extradienst (editiert)